Die Grösse von Ordnern im Windows Explorer anzeigen lassen

Lösung: FolderSize

Beim aufräumen der festplatte(n) ist es nützlich zu wissen, in welchen verzeichnissen sich grosse datenansammlungen befinden. Auf diese weise lassen sich schnell die oft gut versteckten speicherfresser auf der festplatte ausmachen.

Bild

FolderSize erweitert die detail-ansicht des explorers um einige nützliche spalten, wie z.B. die grösse von ordnern und die anzahl der darin enthaltenen dateien. Die anzuzeigenden spalten lassen sich wie gewohnt mit einem rechtsklick im tabellenkopf aktivieren oder deaktivieren.

Bei grösseren und komplexen verzeichnisstrukturen kann FolderSize schonmal ein paar minuten mit dem erstmaligen ermitteln der verzeichnisgrösse beschäftigt sein. Danach verfolgt FolderSize nur noch die änderungen an den verzeichnissen.

FolderSize besteht aus drei komponenten:

  • Ein dienst, der im hintergrund die verzeichnisgrössen etc. untersucht und zwischenspeichert.
  • Eine shell-erweiterung, die es ermöglicht diese daten als spalten in der detail-ansicht des explorers anzuzeigen und
  • Einen dialog in der systemsteuerung, in dem – wie man schon vermuten könnte – einige einstellungen vorgenommen werden können.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.